Porträt Grahame Lucas : Der Mr. Brexit des deutschen Fernsehens

Grahame Lucas ist derzeit im Fernsehen im Dauereinsatz. Der gebürtige Brite mit deutschem Pass erklärt den TV-Zuschauern den Brexit-Prozess.

Dominique Ott-Despoix
Der Journalist Grahame Lucas gehört bei Phoenix und anderen öffentlich-rechtlichen Sendern zu den den bekanntesten Brexit-Erklärern.
Der Journalist Grahame Lucas gehört bei Phoenix und anderen öffentlich-rechtlichen Sendern zu den den bekanntesten...Screenshot: Tsp

Wenn immer es auf dem Ereignis-, Politik- und Dokumentationskanal Phoenix um britische Politik und den Brexit geht, steht Grahame Lucas im Nachrichtenstudio. Breitschultrig, mit aufeinandergelegten Händen und behutsam auf dem Tisch abgelegter Brille hört sich der Mann im dunklen Anzug mit Krawatte und leicht angegrauten Haaren die Fragen der Moderatoren und Moderatorinnen an.

Es folgt eine konzise und doch aufschlussreiche Analyse jüngster Entwicklungen im britischen Unterhaus, welche die Herkunft des Experten bestätigt: Trotz tadellosem Deutsch schwingt bei dem unverwechselbaren Akzent eine britische Klasse mit. Lucas ist 1952 in London geboren, aufgewachsen und hat dort sein Bachelorstudium abgelegt. Doch sein wachsendes Interesse an Deutschland brachte ihn nach Bonn, wo er zunächst einem Magisterstudium der Politikwissenschaften und Geschichte nachging.

Jahrzehntelange Beobachtung der politischen Lage

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist der Journalist seit Langem tätig. Bereits 1983 fing Lucas beim deutschen Auslandsrundfunk Deutsche Welle an. Bis heute arbeitet er als Dozent für die DW-Akademie. Seine Gastauftritte bei Phoenix und anderen öffentlich-rechtlichen Sendern sind seiner Expertise in britischer Innen- und Außenpolitik geschuldet, die er durch jahrzehntelange Beobachtung der dortigen politischen Lage erlangte.

Seit dem Referendum über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union 2016 hat sich die Frequenz seiner Fernsehauftritte drastisch erhöht. Immer wieder schlüsselt Lucas die neusten Wendungen der Brexit-Debatte für das deutsche Publikum auf. Mit Blick auf die öffentliche Meinung in Großbritannien gibt er akkurate Voraussichten in die nächsten Entwicklungen, wobei gelegentlich ein skeptischer Unterton durchschimmert. Tatsächlich ist der 67-jährige Lucas, der in Deutschland lebt und seit 2003 die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, offener Kritiker des Brexit. Was bei seinen TV-Auftritten kaum durchscheint, lässt sich auf dem Blog www.grahamelucas.com nachlesen.