Quiz zur Landtagswahl : Von Abschiebungen über Mietpreisbremse - welche Politik kommt in Hessen?

Welche Positionen die Parteien durchsetzen wollen, haben sie bereits gesagt. Doch welche davon, haben die größten Chancen auf Umsetzung?

Stimmzettel für die Wahl zum Hessischen Landtag am 28. Oktober 2018.
Stimmzettel für die Wahl zum Hessischen Landtag am 28. Oktober 2018.Foto: imago/Revierfoto

In manchen Kernfragen sind sich alle Parteien in Hessen einig. Sie werden also, wenngleich auf unterschiedliche Weise, wahrscheinlich durchgesetzt werden. Egal welche Partei die meisten Stimmen erhält. Bei anderen Fragen gehen die Meinungen weit auseinander, zum Beispiel beim Wahlrecht ab 16, der Landwirtschaft, der Unterbringung von Geflüchteten oder der Abschiebung nach Afghanistan.

Anhand aktueller Wahlprognosen lässt sich aber schon jetzt sagen, welche Positionen wie wahrscheinlich von der neuen Regierung vertreten werden. Das Politikdatenprojekt Metawahl hat die Antworten aller Parteien auf 38 Fragen zur Landtagswahl 2018 analysiert. Fragen und Antworten stammen aus dem Wahl-O-Mat, einer Webseite der Bundeszentrale für Politische Bildung, die ermöglicht, seine eigenen politischen Positionen mit denen der antretenden Parteien in einem Wahlkampf zu vergleichen.

Dadurch gibt es von jeder antretenden Partei eine klare Positionierung zu allen 38 Fragen: Dafür, dagegen oder neutral. Und eine Stellungnahme für die Parteiposition. Die aktuellen Wahlprognosen erlauben außerdem, zu sehen, wieviel Prozent der Wähler Parteien wählen wollen, die eine bestimmte Position vertreten. Beides zusammen erlaubt ein detailliertes Bild der hessischen Parteipositionen.

Im Quiz können Sie testen, wie gut Sie einschätzen können, welche Positionen wahrscheinlich von einer Mehrheit der Wähler in den Landtag gewählt werden: