Sport-TV-Ausfall wegen Corona : Gibt es Entschädigungen von Dazn, Sky oder der Telekom?

Kein europäischer Fußball, kein Basketball, kein Eishockey - kaum Sport-Inhalte für kostenpflichtige Abos. Was Sportfans jetzt wissen wollen.

Vor ein paar Wochen waren die Regale bei Dazn noch voll. Jetzt nicht mehr. Derzeit pausieren viele Sportarten wegen Corona.
Vor ein paar Wochen waren die Regale bei Dazn noch voll. Jetzt nicht mehr. Derzeit pausieren viele Sportarten wegen Corona.Screenshot: Tsp

Samstagnachmittag auf Sky Sport News HD. Endlos-Diskussionen mit Sportreporter Uli Köhler über Corona und die Folgen statt Borussia Dortmund gegen Schalke 04, statt Bundesliga-Fußball live - die Abos vieler Sportfans wie das von Sky mögen manchen von ihnen dieser Tage nutzlos vorkommen. Hier ein Überblick der bisherigen Äußerungen der Anbieter bezüglich eventueller Entschädigungen:

Der Pay-TV-Sender Sky hofft, dass er die ausgefallenen Live-Sendungen zu späteren Zeitpunkten präsentieren kann. „Eine Reihe von Sportveranstaltungen wurde verschoben, aber nicht abgesagt, so dass wir erwarten, diese, wenn sie neu terminiert worden sind, zeigen zu können“, sagte Jacques Raynaud, Sport- und Vermarktungs-Chef bei Sky der dpa.

„Wir sind uns bewusst, dass sich die Situation schnell entwickelt und arbeiten mit Hochdruck daran, auch weiterhin unsere Leistungen für alle unsere Kunden erbringen zu können.“
Nach derzeitigem Stand sollen alle bislang ausgefallenen Spiele der Fußball-Bundesliga zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Was das für die Sky-Kunden und das Kündigen von Abonnements bedeutet, ist derzeit noch unklar. Die Live-Übertragungen von der Bundesliga und der Champions League sind der wichtigste Teil des Angebotes für die Kunden des Bezahlsenders.

Abo pausieren

Der Sender wolle auf seinen Sportkanälen zunächst ein vollständiges Programm mit Dokumentarfilmen und Archivmaterial anbieten, um die verschobenen Live-Events zu ersetzen, hieß es bei Sky. Weiter läuft der frei zu empfangende Kanal Sky Sports News.

Das Angebot von MagentaSport aus 3. Liga, Basketball und Eishockey ist zumindest vorübergehend komplett zum Erliegen gekommen.

Wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Sportwelt will die Telekom Abonnenten daher entgegenkommen. Weil nahezu der komplette Sport durch Absagen stillsteht, „können wir leider den Fans und unseren MagentaSport Kunden nicht wie gewohnt packenden Live-Sport zeigen. Daher werden wir allen MagentaSport Kunden zunächst den Abopreis für einen Monat erstatten“, sagte Henning Stiegenroth, Leiter Content und Sponsoring der Telekom.
Auch die Telekom sei von den aktuellen Entwicklungen und dadurch bedingten Spielabsagen und Verschiebungen schwer getroffen. „Wir sind in engem und partnerschaftlichem Austausch mit den Ligen und Verbänden. Sollte sich die Entwicklung fortsetzen, werden wir auch danach selbstverständlich eine faire Lösung für die Kunden finden.“

Dazn hat ein breiteres Portfolio, dass auch Boxen, Motorsport oder amerikanische Profiligen beinhaltet. Vieles davon ist aktuell ebenso auf Eis gelegt, wie die Fußball Champions League und die Bundesliga, die von dem Sportstreamingdienst auch gezeigt werden.

Bezüglich einer Entschädigung blieb eine Anfrage bei Dazn bislang unbeantwortet, jedoch soll es jederzeit möglich sein, sein Abonnement per Option für einen selbstgewählten Zeitraum zu pausieren. Am Sonntagnachmittag lief bei Dazn live: Darts, Players Championschip.

Mehr zum Thema

Das Feiern nicht ganz nehmen ließ sich Sport 1. Mit einer dreistündigen Sondersendung samt Uli Hoeneß im Telefon-Call feierte der Free TV Sender am Sonntagmittag das Jubiläum seiner Sendung „Doppelpass“. Es drehte sich - vor leeren Besucherstühlen und ohne Klatschen - fast ausschließlich um Covid-19 und die Auswirkungen dpa/meh