„Tatort“ mit Til Schweiger : Weniger Action, mehr Zuschauer

Der Kino „Tatort“ mit Til Schweiger von 2018 kam nur auf 5,3 Millionen Zuschauer. Die neue Folge „Tschill out“ interessierte über zwei Millionen Zuschauer mehr.

Der "Tatort: Tschill Out" mit Til Schweiger (rechts) legte in der Zuschauergunst zu.
Der "Tatort: Tschill Out" mit Til Schweiger (rechts) legte in der Zuschauergunst zu.Foto: NDR/Christine Schroeder

Die „Tatort“-Folge „Tschill out“ mit Til Schweiger hat am Sonntag weit mehr Zuschauer vor die Bildschirme gelockt als die auch fürs Kino produzierte Folge „Tschiller - Off Duty“ im Juli 2018. Die aktuelle Folge mit Kommissar Nick Tschiller erreichte 7,56 Millionen Zuschauer. Im Durchschnitt kamen die "Tatort" im vergangenen Jahr auf neun Millionen Zuschauer je Folge.

Mit einem Marktanteil von 21,7 Prozent holte der Schweiger-„Tatort“, der mit deutlich weniger Action, Schießereien und Explosionen auskam, damit sogar den Tagessieg vor dem ZDF-Film „Inga Lindström: Feuer und Glas“, den 5,36 Millionen (15,4 Prozent) einschalteten.

Mehr zum Thema

Vor allem aber erholte sich der Hamburger „Tatort“ von den desaströsen Zuschauerzahlen des Vorjahres. Vor der anderthalbjährigen Pause war der Schweiger-„Tatort“ nur auf 5,34 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 18,6 Prozent gekommen. sag

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!