Medien : Trinken und filmen lassen

-

Herr Koll, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Ein Junge trinkt sich ins Tequila-Koma – und wir medienmachenden Diagnostiker stehen daneben und hyperventilieren. Mal wieder. Plötzlich werden die eigenen Kinder entdeckt – die trinken doch tatsächlich, ist ja ganz was Neues, Alkohol. Und nicht nur das: Papa hat mühsam die Flatrate für den Internet-Anschluss verstanden und muss jetzt entdecken, dass Sohn und Tochter im Flatrate-Verhalten längst weiter sind und trinken, bis der Arzt kommt. Voyeurismus gab’s wieder reichlich – bitte trinken Sie in UNSERE Kamera –, die mitverantwortliche Industrie aber wurde meist vom Haken gelassen.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Über die immer wieder aufblitzende Brillanz von „Zippert zappt“: Am Mittwoch fragt er zur Umbenennung von „Berlin Mitte“ in „Maybrit Illner“: Wollen Menschen wirklich künftig von Kreuzberg nach Maybrit Illner umziehen? Und beschreiben Ladenbesitzer ihre Geschäftslage jetzt mit „im Herzen von Maybrit Illner“? Chapeau, ein Streiflicht mit hoher Wattzahl.

Theo Koll

ist Moderator und stellvertretender

Redaktionsleiter des ZDF-Politikmagazins „Frontal 21“.

Am Montag wird er

49 Jahre alt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar