TV-Dreiteiler „Unsere wunderbaren Jahre“ : 7,6 Millionen Abrufe über die Mediathek

Über sechs Millionen Zuschauer für einen Dreiteiler wie „Unsere wunderbaren Jahre“ sind nicht ungewöhnlich. Die millionenfachen Mediathekenabrufe schon.

"Unsere wunderbaren Jahre Teil 1", am Mittwoch im Ersten: Ulla Wolf (Elisa Schlott) steht lachend vor der Stahlhelmlieferung.
"Unsere wunderbaren Jahre Teil 1", am Mittwoch im Ersten: Ulla Wolf (Elisa Schlott) steht lachend vor der Stahlhelmlieferung.Foto: WDR/UFA Fiction/Willi Weber

Ein starbesetzter TV-Event wie „Unsere wunderbaren Jahre“ funktioniert eigentlich immer. Das Fernsehdrama nach dem Roman von Peter Prange blickt zurück auf die Jahre des Wiederaufbaus nach den schweren Jahren des Weltkriegs, gerade in der aktuellen, bedrückenden Situation der Corona-Krise können solche Filme dabei helfen, zumindest für dreimal 90 Minuten in eine hoffnungsvollere Zeit zu blicken. Und das haben offensichtlich viele TV-Zuschauer gebraucht.

Im Durchschnitt verfolgten 6,19 Millionen Zuschauer die lineare Ausstrahlung der drei Folgen. Noch bemerkenswerter sind allerdings die Abrufzahlen in der ARD-Mediathek, wo „Unsere wunderbaren Jahre“ in sechs Folgen zu je 45 Minuten angeboten wurde - und zwar vor der TV-Ausstrahlung. Bis einschließlich Dienstag wurde davon 7,6 Millionen Mal Gebrauch gemacht.

„Bei keiner Reihe oder Serie der letzten Jahre war der Zuschaueranteil in der Mediathek so hoch", teilte Jörg Schönenborn, der WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung und ARD-Koordinator Fernsehfilm. "Das zeigt, dass dieses unerzählte Stück deutscher und zugleich regionaler Nachkriegsgeschichte auch für die Jüngeren hochaktuell ist. Und es zeigt, dass unsere Mediathek gerade mit ihren fiktionalen Inhalten eine Top-Adresse ist."

Fortsetzung wird geprüft

Die ARD prüft nun, unter welchen Voraussetzungen wir die Erzählung fortgesetzt werden kann. "Schließlich hält die Romanvorlage von Peter Prange noch weitere 600 Seiten dafür bereit", so Schönenborn.

Für Volker Herres, den Programmchef der ARD, ist die Zweigleisigkeit aus linearer Ausstrahlung und Mediathek ein Zukunftsmodell, "das uns im hart umkämpften fiktionalen Markt stark macht. Mein herzlicher Dank gilt allen, die am Erfolg von ‚Unsere wunderbaren Jahre‘ vor und hinter der Kamera mitgewirkt haben!“

Die sechs Folgen von „Unsere wunderbaren Jahre“ unter anderem mit Elisa Schlott, Vanessa Loibl, Anna Maria Mühe, Katja Riemann, Thomas Sarbacher, Hans-Jochen Wagner, David Schütter, Franz Hartwig, Ludwig Trepte können in der ARD-Mediathek noch bis zum 23. Juni abgerufen werden.

13 Kommentare

Neuester Kommentar