Zu meinem ÄRGER : Bildungsbanausen im Ersten

Dieter Anschlag, Chefredakteur der "Medienkorrespondenz", ärgert sich über Werbung im "Tatort" und freut sich über Videos von Kate Bush

Dieter Anschlag
Dieter Anschlag ist Chefredakteur des Fachblatts „Medienkorrespondenz“ und Mitglied der Jury der „HR 2 Hörbuch-Bestenliste“
Dieter Anschlag ist Chefredakteur des Fachblatts „Medienkorrespondenz“ und Mitglied der Jury der „HR 2 Hörbuch-Bestenliste“Foto: promo

Herr Anschlag, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Darüber, dass die ARD letzten Sonntag zweimal animierte Bannerwerbung für eine neue Serie in den so stilvollen Berliner „Tatort“ reingehämmert und damit die empfindsame Stimmung zerstört hat. Diese kommerzielle Unart ist eine Respektlosigkeit vor dem Werk und vor dem Zuschauer, der dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Treue hält. Da gab es in den vergangenen sieben Tage die „Themenwoche Bildung" im Ersten - wer bildet die ARD-Verantwortlichen in Sachen Programmehre weiter?

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Ich bin ja ein treuer Fan der Kulturmagazine des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Darüber freue ich mich jeden Tag. Ich wünschte mir, „ttt“ käme direkt nach dem „Tatort“. „Aspekte“ hatte jetzt eine sehr gute Sendung zu 30 Jahren Mauerfall. Und die „Kulturzeit“ mit ihrem engagierten, aufgeschlossenen Team gibt mir täglich mehr als jede klassische Nachrichtensendung.

Welches Video können Sie empfehlen?

Kein spezielles jetzt. Aber Popvideos der 1980er Jahre, dank Youtube nach Lust und Laune verfügbar, erfreuen mich immer wieder, man spürt da echte Begeisterung für diese damals noch neue Kunstform, das ist großes Gefühlskino, eine irre Theatralität, mal infantil, mal weise. Bereits die Bandnamen – Simple Minds, Talking Heads oder Depeche Mode – sind melodramatische Ouvertüren des Zeitgeistes. Und wer sich von toxischer Maskulinität heutiger Clownspolitiker à la Donald Trump oder Boris Johnson entgiften will, dem sei jedes Video von Kate Bush empfohlen, einer Power-Fee und fantastischen Performerin.

Mehr zum Thema

Dieter Anschlag ist Chefredakteur des Fachblatts „Medienkorrespondenz“ und Mitglied der Jury der „HR 2 Hörbuch-Bestenliste“

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!