Zu meinem Ärger : Der Wähler ist dumm? Falsch

forsa-Chef Manfred Güllner ärgert sich über Wahl- und Wähleranalysen - und empfiehlt die Homepage wahlrecht.de

Manfred Güllner
Manfred Güllner ist Gründer und Geschäftsführer der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen
Manfred Güllner ist Gründer und Geschäftsführer der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische AnalysenFoto: argum/Falk Heller

Herr Güllner, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Viele Medien behaupten im Vorfeld der hessischen Landtagswahl, diese Wahl sei wie schon die Wahl in Bayern in erster Linie ein Stimmungstest für die Berliner Politik und ein Urteil der Wähler über die bisherige Arbeit der Großen Koalition. Damit wird aber unterstellt, die Wähler seien dumm und wüssten nicht, um was es bei den einzelnen Wahlen eigentlich gehe. In Wirklichkeit aber sind die meisten Wähler schlau und wissen genau, dass es in Hessen um die Mehrheit im Landtag und darum geht, wer Ministerpräsident bleibt oder wird. Und sie wissen, dass es nicht um die Mehrheit im Bundestag oder darum geht, ob Merkel Kanzlerin bleibt oder nicht. Schon in Bayern hatte sich die Mehrheit der Wähler, wie bei so gut wie allen Landtagswahlen zuvor, bei ihrer Wahlentscheidung an der Landes- und nicht an der Bundespolitik orientiert.


Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?
Erfreulich war, dass Detlef Esslinger in der „Süddeutschen Zeitung“ zu Recht darauf hingewiesen hat, dass Online-Marktforscher wie Civey, die „die hessische CDU auf 28,5 und die SPD auf 24,9 Prozent taxierten“, eine „Präzision vortäuschen, die sie gar nicht haben können“. Diese Einsicht sollten in der Tat auch andere Medien beherzigen.


Welche Webseite können Sie empfehlen?
Die Seite wahlrecht.de, wo engagierte Demokraten in ihrer Freizeit alle von seriösen Instituten erhobenen und veröffentlichten Ergebnisse von Wahlumfragen seit Jahren lückenlos dokumentieren.

Manfred Güllner ist Gründer und Geschäftsführer der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!