Zu meinem ÄRGER : Duschen und für Sea-Watch spenden

"Da schäumte und sabberte der Hass...": Die Medienwoche im Blick von Drehbuchautor Christoph Darnstädt.

Christoph Darnstädt Drehbuchautor („Tatort“, unter anderem für den NDR, „Tschiller: Off Duty“ mit Til Schweiger und den RBB "Amour Fou" mit den Ermittlern Rubin und Karow.
Christoph Darnstädt Drehbuchautor („Tatort“, unter anderem für den NDR, „Tschiller: Off Duty“ mit Til Schweiger und den RBB "Amour...Foto: Erhard Münch

Herr Darnstädt, worüber haben Sie sich in den Medien am meisten geärgert?

Als ich nach der „Festnahme von Kapitänin Rackete“ online im Kommentarbereich der Nachrichtenmeldung gescrollt hab, woran mich sonst die automatische Brechreizbremse hindert. Ich dachte aber, „tagesschau.de“ wird schon nicht soo schlimm sein. Irrtum: Da schäumte und sabberte der Hass gegen „die Frau“ so ungehemmt aus allen Löchern, dass ich sofort duschen und dann gleich noch mal für die Sea-Watch spenden musste.

Gab es auch etwas in den Medien, worüber Sie sich freuen konnten?
Spät entdeckt und sofort verliebt: die RBB-Zeit-Slot-mal-wieder-verpatzt-Jingles oder -Clips oder wie man das auch immer nennt mit: Kurt Krömer. „Nichts schmeckt besser als ein Berliner am Nachmittag ...“, „Filmstadt Spandau“ etc. Ich hab dich lieb, Kurt - und, lieber RBB: Gönnt euch doch mal mehr als nur die drei – kostet ja nicht die Welt!

Ihr Lieblings-Internetvideo?
Derzeit auf Youtube: Leonard Bernstein mit Glenn Gould. Kann man immer, immer wieder gucken.

Christoph Darnstädt Drehbuchautor („Tatort“, unter anderem für den NDR, „Tschiller: Off Duty“ mit Til Schweiger und den RBB, „Amour Fou“ mit den Ermittlern Rubin und Karow)