zum Hauptinhalt
Die Möbel vom Design-Studio Stamuli sind bunt und eckig.
© Philippa Boltze

Design: Neue Möbel aus Berlin und Stockholm

Für zwei Wochen hat Andreas Murkudis die zwei Design-Studios New Tendency und Stamuli eingeladen, ihre neuen Entwürfe zu zeigen.

Von Grit Thönnissen

Ein wenig erinnern die Stühle an Inventar aus einem Comic. Mit geraden Kanten und durchgehender Rückenlehne ist der Stuhl Tagada auf die Grundform des Sitzmöbels reduziert. Dadurch, dass die Seitenteile durchgehend mit einem Laminat beschichtet sind, verstärkt sich noch der Eindruck. Es gibt keine sichtbaren Fugen, wo die einzelnen Teile zusammengefügt wurden. Was bleibt, sind aufeinandertreffende Farbflächen. Dazu gibt es einen runden Tisch und Spiegel mit Halbbögen.

Andreas Murkudis hat die Möbel von Emanuele Stamuli auf der kleinen Designmesse Edit in Neapel entdeckt und den Italiener gleich eingeladen, in seinem Geschäft in der Potsdamer Straße auszustellen.

Hier steht Stamiuli nun und erzählt von seiner eigentlichen Arbeit. Als Gründer eines Design- und Architekturbüros in Stockholm entwirft er die Inneneinrichtung für Geschäfte von Modemarken wie Ganni, Alexander Wang und Acne Studio. Für die schwedische Marke hat er auch den Laden in Berlin ausgestattet, der nur ein paar Meter entfernt ist.

Manuel Goller von New Tendency und Andreas Murkudis.
Manuel Goller von New Tendency und Andreas Murkudis.
© Philippa Boltze

Während der Pandemie entwarf Emanuele Stamuli seine erste eigene Möbelkollektion. Dass er sich dabei von der italienischen Designbewegung Memphis anregen ließ, ist nicht zu übersehen.

Einen anderen Zugang zum Design hat das Berliner Designstudio New Tendency. Die Brüder Manuel und Christoph Goller stellen bei Andreas Murkudis ihre Entwürfe der vergangenen neun Jahre aus: präzise gearbeitete Beistelltische, Wandregale und Tabletts aus gefaltetem Metall, dazu ein Sofa mit geraden Kanten. Die Brüder haben gerade in der Nachbarschaft ihr neues Büro bezogen und freuen sich „über den Ritterschlag, bei der Designikone Andreas Murkudis ausstellen zu dürfen“.

Zwei neue Modelle sind hier zum ersten Mal zu sehen. Der Hocker Ayo, den das Duo Judith Haase und Pierre Jorge Gonzalez für New Tendency entwarf, ist aus Vollholz. Für die Marke ein selten gebrauchtes Material. Dazu kommt der Tisch Masa mit einer Marmorplatte, die in Kombination mit den schlichten Tischbeinen technisch und gar nicht protzig aussieht.

Stamuli und New Tendency sind bis zum 2. Juli bei Andreas Murkudis, Potsdamer Str. 77 und 81, Tiergarten, ausgestellt. Mo–Sa 11–19 Uhr.

Zur Startseite