Bargast angeschossen : FBI-Agent fällt bei Flic Flac Pistole aus der Hose und schießt

Im US-amerikanischen Denver hat ein FBI-Agent beim Tanzen seine Waffe verloren und versehentlich einen Schuss abgegeben. Das Projektil traf einen Mann im Bein.

Das FBI ist die zentrale Sicherheitsbehörde der USA (Symbolbild).
Das FBI ist die zentrale Sicherheitsbehörde der USA (Symbolbild).Foto: REUTERS/Javier Galeano

Ein FBI-Agent hat nach einer Tanzeinlage in einer Bar in Denver versehentlich einen Schuss aus seiner Pistole abgefeuert und einen Gast getroffen. Nach einer Art Shuffle-Dance mit Flic Flac fiel dem Beamten der US-Bundespolizei auf der Tanzfläche seine Waffe aus der Hose. Als er diese aufhob, löste sich ein Schuss, wie Medien berichteten. Videoaufnahmen machten im Internet schnell die Runde.

Ein Mann wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert, wie ein zu ABC gehörender Fernsehsender berichtete. Er schwebte nicht in Lebensgefahr. Der Agent wurde ins Polizeipräsidium gebracht und muss sich intern beim FBI verantworten. (AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!