Celle in Niedersachsen : Polizei nimmt Känguru nach "kurzem Widerstand" fest

Das Tier hüpfte offensichtlich stundenlang durch den Ort in Niedersachsen. Nun sucht die Polizei nach dem Eigentümer.

Nicht das ausgebüxte Känguru, aber trotzdem süß. (Symbolbild)
Nicht das ausgebüxte Känguru, aber trotzdem süß. (Symbolbild)Foto: Gregor Fischer/dpa

In Niedersachsen hat die Polizei ein Känguru eingefangen, das offensichtlich mehrere Stunden an einer Straße bei Celle entlang hüpfte. Nach mehreren Meldungen am Sonntag und am frühen Montagmorgen über das Tier in der Ortschaft Helmerkamp hätten Beamte es "nach kurzem Widerstand" festgenommen, teilte die Polizei in Celle mit. Dabei sei niemand verletzt worden.

Das Känguru befindet sich laut Polizei in einem "guten Zustand". Die Behörde bat den Eigentümer des Tiers, sich zu melden. (AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!