Panorama : DIE letzte MELDUNG

-

NeuDelhi - Ein Guru hat sich in Indien in einer Sandgrube eingraben lassen, um für Regen und Weltfrieden zu beten – und ist dabei gestorben. Der 22-jährige Ananda Swami hatte seine Anhänger dazu aufgerufen, ihn für zwei Tage einzugraben, berichteten indische Medien am Donnerstag. Er soll entsprechende Leistungen schon vorher erfolgreich vollbracht haben. Diesmal aber ist er offenbar am Sand erstickt. dpa

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!