Drei Festnahmen : Spezialkräfte befreien Frau aus Auto in NRW

Ein von drei Männern entführte Frau wurde von Spezialkräften befreit. Die Frau blieb unverletzt.

Symbolbild: Polizisten des SEK (Spezialeinsatzkommando) Südbayern nehmen an einer Übung teil.
Symbolbild: Polizisten des SEK (Spezialeinsatzkommando) Südbayern nehmen an einer Übung teil.Foto: Sven Hoppe/dp

Spezialkräfte der Polizei haben am Samstagabend in Nordrhein-Westfalen eine 22-jährige Frau aus einem Auto befreit. Drei Männer hatten die Frau in der Nacht zuvor im niederländischen Westfriesland in ihre Gewalt gebracht, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten.

Anschließend fuhren sie zusammen mit der jungen Frau in einem Auto in Richtung Deutschland. Einer der mutmaßlichen Täter soll eine Schusswaffe dabei gehabt haben.

Die Fahndung führte die Polizei zunächst zu einem Mehrfamilienhaus in Bergheim in Nordrhein-Westfalen. Später bemerkten die Ermittler ein verdächtiges Auto, das sie am Samstagabend in Willich stoppten.

In dem Wagen hätten sich zwei der mutmaßlichen Täter und die junge Frau befunden, hieß es. Bei der Festnahme wurden beide Männer demnach leicht verletzt. Die Frau sei unverletzt geblieben. Bei der Durchsuchung des Hauses in Bergheim fassten die Polizisten auch den dritten Verdächtigen.

Mehr zum Thema

Zu den genauen Hintergründen machten die Behörden zunächst keine Angaben. Nähere Informationen seien nicht vor Montag zu erwarten. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!