Update

Frankfurt am Main : Streit zwischen Männern führte zu Schüssen in der Frankfurter Innenstadt

Nach einem Großeinsatz hat die Polizei vier Männer festgenommen. Sie kommen aus verschiedenen Orten in Hessen und hatten sich in Frankfurt getroffen.

Forensiker der Polizei untersuchen einen Ort vor einem Schnellrestaurant in Frankfurt.
Forensiker der Polizei untersuchen einen Ort vor einem Schnellrestaurant in Frankfurt.Foto: Kolsen/Keutz TV-News/dpa

Nach Schüssen in der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei am Dienstagabend vier Männer festgenommen. Bei den Tatverdächtigen seien eine Waffe und zwei Messer sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Ein Mann habe eine leichte Schussverletzung am Bein, ein weiterer Tatbeteiligter habe leichte Schnittverletzungen am Oberkörper.

Grund für die Schüsse sei eine Auseinandersetzung zwischen den vier Männern gewesen, sagte die Polizei am Mittwoch. Die Männer im Alter zwischen 32 und 46 Jahren aus verschiedenen Orten in Hessen hätten sich an der Konstablerwache getroffen und seien dort in Streit geraten. Zum Hintergrund des Streits könnten noch keine Angaben gemacht werden, erklärte die Polizei. Die Ermittlungen dauerten an.

Mehr zum Thema

Die Polizei war nach den Angaben eines Sprechers mit zahlreichen Einsatzkräften ausgerückt, nachdem Zeugen mehrere Schüsse in der Nähe der Konstablerwache in der Fußgängerzone gemeldet hatten. Über Twitter rief sie dazu auf, den Bereich zu meiden. Nach den Festnahmen gab sie Entwarnung. (dpa/AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!