Panorama : Ganztagsbetrieb ohne Erzieher

Daniela von Treuenfels

Guten Morgen, Herr Zöllner!

Die Berliner Ganztagsgrundschulen arbeiten im Erzieherbereich o h n e Vertretungsreserve. Wenn eine Kraft also einmal ausfällt, sind rein rechnerisch 22 Kinder ohne Betreuung, und müssen auf das restliche Personal verteilt werden. Das ist an solch großen Einrichtungen wie Schulhorten fast immer der Fall. Erzieherinnen haben nämlich nicht nur Urlaub (30 Tage), sondern durch tarifrechtliche Regelungen so genannte ArbeitsZeitKonten-Tage. Diese rund 25 Tage (Tarif West) sammeln sich durch Überstunden in der Wochenarbeitszeit an: Einer Vollzeitkraft werden nur 34,65 Stunden bezahlt, es müssen aber 38 Stunden gearbeitet werden. Das dadurch entstehende „Plus“ von 3,35 Stunden pro Woche kommt dann auf das Arbeitszeitkonto. Eine Erzieherin ist also an rund 55 Arbeitstagen nicht an der Schule, weil sie frei hat. Bei einer Fünftagewoche entspricht das einer Fehlzeit durch Urlaub von elf Wochen. Der Mangel, der daraus entsteht ist dauerhaft und strukturell. Das heißt: Bei einer Personalzumessung nach den Richtlinien Ihres Hauses ist die Betreuung der Kinder an Ganztagsschulen nicht gewährleistet. Dieser Mangel verschärft sich bei Ausfall durch Krankheit. Von Fortbildung redet ja schon keiner mehr… Unerträglich wird es jedoch, wenn – wie so oft, und auch hier in der Alt-Lankwitzer Grundschule – das berechnete Personal nicht in vollem Umfang zur Verfügung gestellt wird. 1,5 Stellen sind hier nicht besetzt. Die Folge: In der vergangenen Woche wurden im Hort 160 Kinder von 4 Erziehern betre..., nein, beaufsi…, nein, na jedenfalls ist nix passiert… Das ist respektlos. Geballte Unfähigkeit. Ignoranz. Wir wiederholen uns. Uns platzt bald der Kragen. Sorgen Sie für ausreichend Erzieher an den Grundschulen. Basta.

Die Autorin ist im Vorstand des Bezirkselternausschusses von Steglitz-Zehlendorf. Sie konfrontiert den Bildungssenator noch bis Ostern täglich mit Missständen in Berliner Schulen (Infos: www.schweizerhof- grundschule.de). Nächste Woche wird ihr der Senator an dieser Stelle antworten.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!