Hessen : Kindstod durch Vernachlässigung?

Ein 14 Monate altes Mädchen ist in Hessen vermutlich infolge von Vernachlässigung gestorben. Die 21 Jahre alte Mutter brachte ihre leblose Tochter am Samstagabend in eine Arztpraxis.

Frankenberg - Der Arzt habe nur noch den Tod des Kleinkindes feststellen können, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen hätten dann zu dem Verdacht geführt, dass das Mädchen unzureichend versorgt wurde und dies seinen Tode verursachte. Die Polizei nahm sowohl die Mutter als auch den 33 Jahre alten Vater fest.

Gegen die Eltern erging Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag durch Unterlassen. Zu ihrer Identität teilte die Polizei mit, die Mutter sei Hausfrau und der Vater Handwerker. Die Familie wohne in der Region um Frankenberg. Zurzeit sitze die Mutter im Gefängnis in Kaufungen, der Vater in der Justizvollzugsanstalt Gießen.

Eine Obduktion der Kinderleiche ist für Montag angesetzt. Mit einem Ergebnis sei frühestens am Nachmittag zu rechnen, hieß es. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar