Internet : Der "Hitler-Berg" ist weg

Der ominöse "Hitler-Berg" südlich von Bad Tölz ist weg. Die Internetfirma Google hat nach zahlreichen Protesten ihr Landkartenprogramm Google Earth korrigiert und den zweifelhaften Zweitnamen für den Berg Heiglkopf gestrichen.

Wackersberg - Unternehmenssprecher Stefan Keuchel sagte, Google habe ein "außerplanmäßiges Update" gemacht und die Bezeichnung "Hitler-Berg" entfernt. Der Name werde nie mehr in Google Earth auftauchen.

In der Kreisstadt Bad Tölz ist die Freude über diese Änderung groß. "Wir sind sehr froh, dass die Bezeichnung 'Hitler-Berg' entfernt wurde", sagte Stadtsprecher Gerhard Grasberger. Die bundesweite öffentliche Diskussion über das Thema habe ganz offensichtlich gewirkt. "Jetzt hoffen wir mal, dass er bei der nächsten Software-Aktualisierung nicht wieder auftaucht."

Google hatte für sein Internetprogramm auf alte Quellen zurückgegriffen, in denen der Heiglkopf - auch noch falsch geschrieben - als "Adof Hitler-Berg" verzeichnet war. Tatsächlich hatte der Gemeinderat von Wackersberg, auf dessen Gebiet der Heiglkopf liegt, den Berg im April 1933 in "Hitler-Berg" umbenannt. Mit dem Ende der Nazi-Gewaltherrschaft 1945 endete diese Episode allerdings. Zudem fand die Bezeichnung nie Eingang in die offiziellen Listen des bayerischen Landesamts für Vermessung und Geoinformation oder des Alpenvereins. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar