Krankheit : Janet Jackson litt unter Depressionen

In einem Interview erzählte die heute 52-jährige Popsängerin von ihrer Erkrankung, die sie auf hohe Anforderungen in ihrer Kindheit zurückführt.

Sängerin Janet Jackson bei einem Auftritt in Dubai im Jahr 2016.
Sängerin Janet Jackson bei einem Auftritt in Dubai im Jahr 2016.Foto: Karim Sahib/AFP

US-Popsängerin Janet Jackson hat unter Depressionen gelitten: Die jüngere Schwester des verstorbenen "King of Pop" Michael Jackson enthüllte in einem Interview mit der Zeitschrift "Essence", von dem am Mittwoch Auszüge veröffentlicht wurden, dass sie in ihren Dreißigern "schwierige Jahre" erlebt habe. "Es war ein intensiver Kampf", sagte die heute 52-Jährige. Doch sie habe einen Weg aus den Depressionen heraus gefunden.

Als Ursache für die Krankheit nannte Jackson ein "geringes Selbstwertgefühl", basierend auf dem in ihrer Kindheit entstandenen Gefühl der "Unterlegenheit". Sie habe "unerreichbar hohe Anforderungen" nicht erfüllt. "Und natürlich sind da immer die gesellschaftlichen Themen Rassismus und Sexismus", fügte die Sängerin hinzu. Die Geburt ihres Kindes im vergangenen Jahr habe sie glücklich gemacht.

2017 bekam sie ihr erstes Kind

Janet Jackson feierte in den 80er Jahren große Erfolge, danach wurde es ruhiger um sie. 2015 veröffentlichte nach vielen Jahren wieder ein Album, brach dann aber ihre Tournee plötzlich ab. Im vergangenen Jahr brachte Jackson ihr erstes Kind zur Welt. Kurz danach gab sie die Trennung vom Vater ihres Sohnes, ihres dritten Ehemannes Wissam Al Mana, bekannt.

Auch ihr Bruder Michael Jackson litt unter Depressionen und Angststörungen. Er starb im Juni 2009. (AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!