Malaysia Airlines : Suche nach Flug MH370 ohne Erfolg beendet

Der vorläufig letzte Suchlauf im Indischen Ozean nach dem Wrack des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 wurde beendet. Die Maschine war im März 2014 plötzlich vom Radarschirm verschwunden.

Die Maschine der Fluglinie Malaysia Airlines war im März 2014 plötzlich vom Radarschirm verschwunden.
Die Maschine der Fluglinie Malaysia Airlines war im März 2014 plötzlich vom Radarschirm verschwunden.Foto: Reuters/ Tomasz Bartkowiak

Die vorläufig letzte Suche nach dem Wrack des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 ist ohne Erfolg zu Ende gegangen. Dies teilte der Chef der US-Firma Ocean Infinity, Oliver Plunkett, am Dienstag mit. „Wir beenden unsere laufende Suche mit schwerem Herzen, ohne dass wir unser Ziel erreicht haben“, heißt es in einer Stellungnahme.

Das Ergebnis sei „extrem enttäuschend“. Die Maschine mit 239 Menschen an Bord war im März 2014 plötzlich von den Radarschirmen verschwunden. Vom Rumpf des Flugzeugs und den Insassen fehlt seither jede Spur.

Die amerikanische Firma hatte in den vergangenen Monaten mit Tauchrobotern versucht, das Wrack auf dem Grund des Indischen Ozeans ausfindig zu machen. Insgesamt suchte sie eine Fläche von mehr als 100 000 Quadratkilometern ab. Nach zweimaliger Verlängerung kündigte Malaysias Regierung jedoch an, dies nicht länger zu unterstützen. Bei einem Erfolg hätte die Firma umgerechnet etwa 60 Millionen Euro bekommen sollen.

Die australische Regierung äußerte sich am Dienstag zuversichtlich, dass die Maschine „eines Tages“ gefunden werde. Malaysias Regierung kündigte für Mittwoch eine Stellungnahme an. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!