Millionenbudget für Freibad : New York investiert in vernachlässigten Teil des Central Park

Der unbekanntere Norden des grünen Herzens von New York soll verschönert werden. Die Parkverwaltung stellt hierfür 150 Millionen Dollar bereit.

Der Norden des New Yorker Central Park mit dem Lasker Freibad, dass im Winter auch als Eislaufbahn dient.
Der Norden des New Yorker Central Park mit dem Lasker Freibad, dass im Winter auch als Eislaufbahn dient.Foto: Christina Horsten/dpa

Der weniger bekannte Norden des New Yorker Central Parks soll mit einem millionenschweren Projekt verschönert werden. Rund 110 Millionen Dollar (knapp 100 Millionen Euro) stünden unter anderem für den Umbau eines schwer baufälligen Schwimmbads bereit, das im Winter als Eisbahn genutzt werden könne, teilte die Parkverwaltung am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in New York mit. Außerdem werde mit dem Geld die gesamte Parklandschaft am Nordende des berühmten Parks in Manhattan umgestaltet.

Weitere 40 Millionen Dollar sollen in Wartung, Betrieb und Rücklagen investiert werden. Damit beträgt das Gesamtbudget 150 Millionen Dollar.

Das Geld für das Projekt, das 2024 abgeschlossen werden soll, kommt teils von der Stadt, teils aus von der Parkverwaltung eingesammelten Spenden. Es handelt sich um das bislang teuerste Einzelprojekt in der Geschichte der 1980 gegründeten Parkverwaltung.

Der Norden des Central Parks bekommt normalerweise weniger Aufmerksamkeit als der auch aus Filmen und Serien bekannte Süden, an den sich viele teure Wohngegenden anschließen.

Mehr als 40 Millionen Menschen kommen jedes Jahr in den Central Park - nur rund 2,5 Millionen schauen jedoch am Nordende vorbei, knapp 220 000 besuchten bislang jedes Jahr das dortige Freibad, das wie alle New Yorker Freibäder keinen Eintritt kostet, und die Eislaufbahn. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar