Moskau : Zehn Tote bei "Feuer-Show"

Bei einem Brand in einem Moskauer Nachtklub sind zehn Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück nahm seinen Lauf, als eine "Feuer-Show" in dem Klub in der Innenstadt außer Kontrolle geriet.

Moskau - Ein Kellner habe mit Hochprozentigem eine Schau abziehen wollen, sagte ein Sprecher des russischen Katastrophenschutzministeriums der Nachrichtenagentur Interfax. Dabei habe die Kleidung des Kellners Feuer gefangen, und die Flammen hätten auf einen Fünf-Liter-Behälter mit Schnaps übergegriffen. "Dann hat die Bühne gebrannt."

Durch das dabei freigesetzte Kohlenmonoxid hätten etliche Menschen eine Rauchverletzung erlitten; zehn Menschen seien auf der Stelle tot gewesen, sagte der stellvertretende Staatsanwalt Wladimir Ponewerski der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. (tso/AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!