Update

Offenburg : Arzt nach Messerangriff gestorben – mutmaßlicher Täter identifiziert

In einer Arztpraxis in Offenburg hat es eine tödliche Messerattacke gegeben. Ein 26-jähriger Mann soll den Mediziner und eine Helferin mit einem Messer attackiert haben, teilte die Polizei mit.

.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiwagen.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiwagen.Foto: Bernd Settnik/dpa

In Offenburg ist bei einem Messerangriff in einer Arztpraxis ein Mann getötet worden. Eine Frau wurde leicht verletzt. Mutmaßlicher Täter ist ein aus Somalia stammender 26-Jähriger, das teilte die Polizei in Offenburg mit.

Der Angreifer soll gegen 8.45 Uhr ohne Termin in die Praxis gekommen sein. Dort habe er den Arzt sofort mit einem mitgebrachten Messer attackiert und tödlich verletzt. Der Arzt starb Polizeiangaben zufolge noch in den Praxisräumen. Eine Frau, die ihm zur Hilfe kommen wollte, wurde leicht verletzt. Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Das Messer ließ er in der Praxis zurück. Die Hintergründe der Tat in der baden-württembergischen Stadt blieben zunächst unklar.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Mann. Auch eine Hubschrauberstaffel, die Hundestaffel und Kräfte der Bundespolizei waren im Einsatz. Gut eine Stunde nach der Tat wurde der Tatverdächtige eineinhalb Kilometer vom Tatort entfernt festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den Festgenommenen. (Tsp, AFP)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!