Raumfahrt : Start der Raumfähre Atlantis frühestens im Mai

Wegen Verzögerungen bei der Reparatur von Hagelschäden hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den Start der Raumfähre Atlantis erneut verschoben.

Washington - Die Untersuchungen zu den notwendigen Reparaturen seien noch im Gange, sagte der Direktor des Shuttle-Programms, Wayne Hale, am Mittwoch bei einer Telefon-Pressekonferenz. Es sei möglich, dass der Start im Mai stattfinden könne. Sollte der beschädigte Außentank ausgewechselt werden müssen, sei jedoch frühestens Mitte Juni mit dem Start zu rechnen. Den Angaben zufolge sollen Mitte April ausreichend Informationen vorliegen, um einen Starttermin festzulegen.

Die Atlantis-Mission sollte ursprünglich Mitte März beginnen. Wegen des Hagelschadens, der die Tankisolierung beschädigte, musste die Raumfähre jedoch zur Reparatur in den Hangar zurückgebracht werden. Der Absturz der Raumfähre Columbia im Jahr 2003, bei dem alle sieben Astronauten an Bord ums Leben kamen, war durch abgeplatze Isolationsplatten verursacht worden, die den lebenswichtigen Hitzeschild des Raumfähre beschädigt hatten. Die Raumfahrtingenieure widmen der sicheren Isolierung der Außentanks seitdem besondere Aufmerksamkeit. Die NASA plant bis Ende 2009 insgesamt 14 Shuttle-Starts zur Internationalen Raumstation ISS. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!