Reality-Serie : Niederländischer TV-Anwalt verteidigt Bin Laden

Der Amsterdamer Star-Anwalt Gerard Spong plädiert in einer niederländischen Fernsehserie auf einen Freispruch für Osama bin Laden. Spong sprach von vielen Indizien, die an Osama bin Ladens Schuld zweifeln ließen.

Amsterdam Der TV-Anwalt will in der Reality-Serie "Advokat des Teufels", die der öffentlich-rechtliche Fernsehsender Nederland 2 in den nächsten Wochen ausstrahlt, auch noch für fünf weitere "grausamer Verbrechen verdächtigte Menschen" einen fiktiven Freispruch erwirken. Die TV-Urteile werde jeweils eine Bürger-Jury fällen. Als "Ankläger" gegen Bin Laden wurden ein früherer US-Korrespondent und ein Terrorismus-Experte engagiert.



Bedenken gegen eine öffentliche Verteidigung Bin Ladens, dem mutmaßlichen Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001, hatte Spong nicht. "Auch Menschen, die Verbrechen verübt haben sollen, die das menschliche Vorstellungsvermögen übersteigen, müssen verteidigt werden", sagte er.


Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!

0Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben