Schauspielerin Fan Bingbing : Chinas Superstar ist weg

Chinesischer Superstar Fan Bingbing ist spurlos verschwunden. Sie könnte wegen Steuerhinterziehung in China in Ungnade gefallen sein.

Die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing wird seit dem 1.Juli vermisst.
Die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing wird seit dem 1.Juli vermisst.Foto: imago/ZUMA Press

Sie ist schön. Sie ist erfolgreich. Sie ist reich. Und sie ist weg. Seit dem 1. Juli ist die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden. Ihr Verschwinden beschäftigt die Chinesen, schließlich ist die 36-Jährige in der Volksrepublik ein Superstar und spielte in vielen Blockbustern ihres Landes. Nach unterschiedlichen Angaben soll sie bis zu 40 Millionen Euro jährlich verdienen. In Hollywood übernahm sie kleinere Rollen in „X-Men“ oder „Iron Man 3“. 2015 kürte sie das „Time Magazine“ zur berühmtesten Schauspielerin Chinas. Ihren letzten großen öffentlichen Auftritt hatte die Schauspielerin im Mai in Cannes, dort, wo sie im vergangenen Jahr zur Jury gehörte. In diesem Jahr zeigte sie sich mit ihren Kolleginnen aus dem Film „355“ Marion Cotillard, Jessica Chastain, Penélope Cruz und Lupita Nyong’ovor vor den Kameras.

Seit dem ersten Juli aber ist Fan Bingbing verschwunden. Kurz zuvor hatte ein chinesischer TV-Moderator zwei Verträge von ihr für eine viertägige Nebenrolle im Film „Cell Phone 2“ im Internet veröffentlicht: Einer beläuft sich über ein Gehalt von 1,56 Millionen Dollar, der andere über 7,8 Millionen Dollar. Der Verdacht ist, dass Fan Bingbing nur den geringeren Betrag versteuert haben könnte. „Yin-Yang-Verträge“ werden zwei Verträge für einen Job in China genannt.

Immer wieder verschwinden im autoritären China Prominente

Immer wieder kommt es im autoritären China vor, dass Prominente für kürzer oder länger aus der Öffentlichkeit verschwinden, ohne dass eine Anklage bekannt wird oder ein öffentlicher Prozess. Als der Milliardär Guo Guangchang 2015 einige Tage nicht aufzufinden war, hieß es später, er habe der Polizei bei Ermittlungen geholfen. Vor eineinhalb Jahren verschwand auch der Milliardär Xiao Jianhua spurlos aus einem Hongkonger Luxushotel. Er soll von chinesischen Sicherheitskräften nach China entführt worden sein.

Auch Fan Bingbing könnte sich in einem Gefängnis befinden. Wie die Webseite „WhatsonWeibo“ berichtet, kursiert in Chinas sozialen Medien die Information, dass Fan Bingbing wegen Steuerhinterziehung in Wuxi in der Provinz Jiangsu inhaftiert sein soll. Dort befindet sich auch ihr Studio. Auch über ein mehrjähriges Schauspielverbot wird spekuliert. Zuletzt bewertete ein regierungsnaher Think Tank die Schauspielerin in einem „Index für Soziale Verantwortung“ mit 0 von 100 Punkten. Noch so ein Zeichen, dass sie in Chinas autoritärem System in Ungnade gefallen sein dürfte.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben