Panorama : Selbstmorde auf historischem Tiefstand

Die Deutschen fühlen sich immer besser. Die Zahl der depressiven Menschen habe in den vergangenen 20 Jahren deutlich abgenommen, teilte das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) am Mittwoch mit. Der Berliner Sozialforscher Thomas Bulmahn sieht im "sozialen Fortschritt", der für das seelische Hoch verantwortlich sein soll, auch einen Grund für den historischen Tiefstand bei den Selbstmorden.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!