Panorama : „Simpsons“-Sprecher streiken für mehr Geld

-

(dpa). Die Sprecher der „Simpsons“ sind in den Streik getreten. Statt der bisherigen 125000 Dollar pro Episode verlangen die Sprecher nun 360000. Da die Vertonung einer Episode nur sieben Stunden dauert, gehören die TVSprecher bereits zu den am besten bezahltesten. Sie argumentieren aber, dass ihr Anteil nur einem Bruchstück dessen entspricht, was der Sender Fox mit der Zeichentrickserie verdient.

NACHRICHTEN

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!