"Unvorhersehbare Umstände" : Marc Almond sagt Berlin-Konzert ab

In wenigen Tagen sollte Marc Almond, der frühere Sänger von Soft Cell, im Berliner Admiralspalast auftreten. Daraus wird nun nichts.

Der britische Popsänger Marc Almond bei einem Auftritt 2012 in Leipzig.
Der britische Popsänger Marc Almond bei einem Auftritt 2012 in Leipzig.Foto: Jan Woitas/dpa

Das einzige für 2018 geplante Deutschlandkonzert des Popsängers Marc Almond („Tainted Love“) ist abgesagt worden. Aufgrund von „unvorhersehbaren Umständen“ werde der Sänger am 30. März nicht im Admiralspalast in Berlin auftreten, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung auf der Internetseite des Veranstalters Trinity Music. Der 60 Jahre alte frühere Sänger der Band Soft Cell wurde mit diesen Worten zitiert: „Es ist sehr schade, dass das Management zu diesem Entschluss kommen musste. Berlin war schon immer eine meiner Lieblingsstädte und die Fans dort sind unglaublich loyal.“ Das Management des Sängers ließ außerdem mitteilten: „Manchmal passiert sowas eben. Marc ist ein sehr professioneller Künstler und die Entscheidung, das Konzert abzusagen war nicht leicht. Wir wollen uns auf diesem Wege noch einmal bei den Fans entschuldigen, die sich Tickets für die Show gekauft haben.“ Tickets könnten an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden, hieß es weiter. Einen Ersatztermin gebe es im Moment nicht. (dpa/Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!