Vorfall auf Autobahn bei Oldenburg : Sturzbetrunkener Autofahrer fällt bei Polizeikontrolle aus dem Wagen

Polizeibeamte stoppten den Mann in der Nacht zum Sonntag nach dem Hinweis eines Lastwagenfahrers. Ein Atemalkoholtest war nicht mehr möglich.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).
Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).Foto: dpa

Ein sturzbetrunkener Autofahrer ist bei einer Polizeikontrolle auf einer Autobahn in Niedersachsen aus seinem Wagen gefallen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stoppten Beamte den Mann in der Nacht zum Sonntag nach dem Hinweis eines Lastwagenfahrers auf der A29 bei Oldenburg. Der 45-Jährige stürzte nach dem Öffnen der Fahrertür heraus.

Nach Angaben der Beamten war der Fahrer des außerdem mit zwei weiteren Passagieren besetzten Autos "alkoholbedingt nicht mehr in der Lage, selbstständig zu stehen und zu laufen". Auch ein Atemalkoholtest war nicht mehr möglich, so dass der Mann gleich zur Blutprobenentnahme gebracht wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Dem Lastwagenfahrer war aufgefallen, dass der Mann extrem langsam in Schlangenlinien fuhr. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar