Waldbrände in Kalifornien : „Die Menschen müssen aufwachen“

Skylar Peak, Mitglied des Stadtrats von Malibu, über die schweren Waldbrände rund um den Promi-Ort in Kalifornien - und was die Ursache dafür ist.

Nach dem Feuer: Überreste von Häusern und Autos in Malibu.
Nach dem Feuer: Überreste von Häusern und Autos in Malibu.Foto: Frederic J. BROWN/AFP

Herr Peak, wie ist die Lage in Malibu?

Die Lage ist wirklich katastrophal und weiterhin gefährlich. Aber ich bin unendlich dankbar, wie schnell und effektiv die Einsatzkräfte gehandelt haben.

Wissen Sie schon, wie groß die Zerstörung in Malibu ist?

In der Gegend rund um Malibu wurden circa 400 Häuser zerstört. Aber vieles wurde auch gerettet, zum Beispiel sehr berühmte Kunstwerke. Mein guter Freund, der Schauspieler Gerard Butler, hat sein ganzes Haus verloren. Es tut sehr weh, das mitzuerleben, auch viele meiner Jugendfreunde und Nachbarn sind betroffen. Aber wir werden alles wieder aufbauen, und es wird sicherer als zuvor sein. Alle diese Dinge können ersetzt werden.

Skylar Peak, 34, ist Mitglied des Stadtrats von Malibu.
Skylar Peak, 34, ist Mitglied des Stadtrats von Malibu.Foto: promo

Dürfen die Menschen schon zurückkehren?

Nein, dafür ist es noch zu früh. Es wird noch eine Weile dauern, bis sich die Lage entspannt. Aber wir halten zusammen, und wir werden das wieder hinkriegen.

Haben Sie genug Hilfe bekommen?

Das haben wir, ja. Ich habe selbst mehrere Jahre für die Feuerwehr gearbeitet und weiß daher, wovon ich spreche. Ich bin den Helfern so dankbar, auch denen aus den Nachbarstaaten, die uns Unterstützung gesandt haben.

Präsident Trump hat Kalifornien vorgeworfen, selbst schuld an der Katastrophe zu sein. Was sagen Sie dazu?

Das ärgert mich sehr – vor allem angesichts der Toten und der großen Zerstörung. Außerdem sind die Vorwürfe schlicht falsch. Ich hoffe aber, dass wir über die Parteigrenzen hinweg einen Weg finden, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, damit so etwas nie wieder passiert. Denn der Klimawandel ist real, und die Menschen müssen aufwachen!

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!