Würzburg : Mutter lässt neun Monate alten Säugling in aufgeheiztem Auto zurück

Am Dienstag wurden an mehreren Orten in Deutschland Kinder im Auto vergessen. Die Polizei kam zu Hilfe.

Funkstreife der Polizei (Symbolbild).
Funkstreife der Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Die Hitzewelle hat in Deutschland am Dienstag vereinzelt zu Polizeieinsätzen geführt, da Kleinkinder in Autos eingeschlossen wurden. In Würzburg ließ eine Mutter am Vormittag einen neun Monate alten Säugling in einem geparkten Auto zurück, während sie einkaufen ging. Ein Fußgänger wurde auf das Kind aufmerksam, als es in der Hitze zu schreien begann, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Mutter konnte in einem Geschäft ausfindig gemacht werden und das Fahrzeug nach etwa 15 Minuten Abwesenheit öffnen. Eine zufällig anwesende Kinderkrankenschwester kümmerte sich um die medizinische Erstversorgung. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen die Mutter wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Mehr zum Thema

In Feldkirchen bei München schloss eine Mutter am Montag versehentlich ihr Kind im Auto ein. Weil sie den Wagen nicht mehr öffnen konnte, kam die Polizei zu Hilfe - die Beamten öffneten den Wagen gewaltsam. Das Kind blieb unverletzt. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!