Großer Stechlinsee und Großer Zechlinsee

Seite 6 von 6
Seen in Brandenburg : Irrungen, Wirrungen
Baden? Klar! Der Große Stechlinsee ist nicht nur der tiefste Brandenburger See, sondern auch der mit dem klarsten Wasser.
Baden? Klar! Der Große Stechlinsee ist nicht nur der tiefste Brandenburger See, sondern auch der mit dem klarsten Wasser.Foto: Mauritius

GROSSER STECHLINSEE

Entfernung vom Alexanderplatz
90 Kilometer
Technische Daten
Fläche 4,12 km², mit maximal 70 Metern tiefster See Brandenburgs
Was gibt’s zu sehen?
Viel Grund – Sichttiefe bis zu 11 Meter! Wegen des besonders klaren Wassers kann hier gut gebadet und getaucht werden. Im Uferort Neuglobsow informiert ein kleines Museum über das harte Leben der Glasmacher, die einst hier arbeiteten. Im alten Fachwerkbau der örtlichen Gaststätte soll schon Fontane eingekehrt sein.

GROSSER ZECHLINSEE

Entfernung vom Alexanderplatz
110 Kilometer
Technische Daten
Fläche 1,8 km2, maximal 35 Meter tief
Was gibt’s zu sehen?
Das malerische Städtchen Flecken Zechlin ist traditionelles Ausflugsziel der Berliner – auch wenn 1945 die Bahnschienen nach Rheinsberg abgebaut wurden. Angebot vor Ort: Geldautomat, Boots- und Fahrradverleih, Edeka, Bäcker, Friseur.
Und sonst?
Am Ufer befinden sich zwei beliebte Campingplätze.

WEITERE SEENSWÜRDIGKEITEN

Beetzsee – Beetzer See

Kolpinsee - Kölpinsee

Balensee – Baasee

Ziskensee – Ziestsee

Teufelssee – Teupitzer See

Oegelnsee – Oelsener See

Mühlensee – Mühlenteich

Kleiner Zernsee – Kleiner Zeschsee

Großer Moddersee – Großer Möggelinsee

Hellsee – Herrensee

Bauersee – Bauernsee

Großer Wendsee – Großer Wentowsee

Krienkowsee – Krimnicksee

Fährsee – Fängersee

Bürgersee – Bruchsee

Krampnitzsee – Krempsee

Dreetzer See – Dretzsee

Mittelprendensee – Mittelsee