Ziggy-Stardust-Puppe kommt : David Bowie wird zur Barbie

Eine Barbie-Puppe soll David Bowie würdigen. Fans zeigen sich enttäuscht, sie sehe nur aus wie eine Barbie, die sich als Bowie verkleidet habe.

Eine Barbie, inspiriert von David Bowies Kunstfigur Ziggy Stardust
Eine Barbie, inspiriert von David Bowies Kunstfigur Ziggy StardustFoto: Handout / MATTEL / AFP

Mit einer eigenen Barbie-Puppe würdigt der Spielwarenhersteller Mattel die verstorbene Pop-Ikone David Bowie. Die am Donnerstag vorgestellte Puppe ist von Bowies androgyner Kunstfigur Ziggy Stardust inspiriert: Sie trägt einen engen, gestreiften Anzug in metallischen Farben und rote Stiefel. Auf den Markt kommt die Barbie-Puppe zum 50. Jahrestag des Erscheinens von Bowies legendärer Single "Space Oddity" im Jahr 1969.

Mit der Puppe solle "das kulturelle Erbe des musikalischen Genies" Bowie gewürdigt werden, erklärte Mattel. Die "dramatischen musikalischen Verwandlungen" des "Pop-Chamäleons" würden auch die heutige Zeit beeinflussen und inspirieren.

Der britische Musiker war 2016 im Alter von 69 Jahren gestorben. Die Puppe in limitierter Auflage soll 50 Dollar (knapp 45 Euro) kosten.

Einige Twitterer zeigten sich enttäuscht von der Bowie-Barbie. "Schrecklich" hieß es an einer Stelle. "Das ist nicht Bowie/Ziggy als Barbie, das ist eine Barbie, die als Ziggy Stardust verkleidet ist", twitterte eine Nutzerin. (AFP, tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben