• Auszeichnung des HKW: Berliner Autorin Ivana Sajko gewinnt Internationalen Literaturpreis

Auszeichnung des HKW : Berliner Autorin Ivana Sajko gewinnt Internationalen Literaturpreis

Erneuerin der kroatischen Literatur: Die Berliner Ivana Sajko erhält für ihren 2017 erschienenen "Liebesroman" den 10. Internationalen Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt.

Preisgekrönte Autorin und Regisseurin. Ivana Sajko wurde 1975 in Zagreb geboren und lebt und arbeitet in Berlin.
Preisgekrönte Autorin und Regisseurin. Ivana Sajko wurde 1975 in Zagreb geboren und lebt und arbeitet in Berlin.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Berliner Autorin Ivana Sajko erhält für ihren "Liebesroman" den 10. Internationalen Literaturpreis des Hauses der Kulturen der Welt. Das Buch ist 2017 in Deutschland beim Verlag Voland & Quist erschienen.

Der "Liebesroman" erzählt die Geschichte eines jungen erfolglosen Künstlerpaares in Kroatien. Der Roman zeige, wie das politische System Kroatiens ins private Leben seiner Protagonisten eingreife, so die Jury. "Unter der Oberfläche des Liebesromans, der auch ein Entliebungsroman ist, geht es um Macht und Ohnmacht des Individuums in unserer globalisierten Gegenwart", heißt es weiter.

Ivana Sajko, 1975 in Zagreb geboren, ist Autorin und Regisseurin. Sie erhielt sowohl für ihre Prosatexte und Bühnenstücke bereits zahlreiche Preise. Sie ist Mitbegründerin der Theatergruppe BAD.co und Mitherausgeberin der Kunstzeitschrift Frakcija. Sie gilt als Erneuerin des des südosteuropäischen Theaters und der kroatischen Literatur. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Außerdem ausgezeichnet wird Übersetzerin Alida Bremer für ihre Übertragung des Werks aus dem Kroatischen. Das Preisgeld beträgt 20.000 Euro für Sajko und 15.000 Euro für Bremer. (tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!