Auszeichnungen : "Osgar" für den Dalai Lama

Für seinen "gewaltlosen Freiheitskampf" erhält der Dalai Lama den Medienpreis "Osgar". Bei einer Gala in Leipzig nimmt er die Auszeichnung am 12. Mai persönlich entgegen.

Hamburg/Leipzig - "In einer Zeit, die von Terrorismus und Gewalt geprägt ist, steht der Dalai Lama wie kaum ein anderer für eine Politik der Gewaltlosigkeit, Versöhnung und Dialogbereitschaft", teilte das Axel-Springer-Blatt "Bild" mit. Die Zeitung verleiht den Preis. "Mit der Auszeichnung wird die Aufmerksamkeit der deutschen Öffentlichkeit auf das tragische Schicksal des tibetischen Volkes gelenkt", zitierte sie den Friedensnobelpreisträger.

Der "Osgar" wird seit 14 Jahren an Menschen verliehen, die sich für Frieden und Freiheit zwischen den Völkern einsetzen. Preisträger sind bisher unter anderen die Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow, Schimon Peres, Lech Walesa und Erzbischof Desmond Tutu. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!