„Batman Forever“ : US-Regisseur Joel Schumacher ist tot

Er war vor allem bekannt für seine „Batman“-Filme aus den Neunzigern. Nun ist Joel Schumacher mit 80 Jahren gestorben.

Machte früh auf sich aufmerksam. Joel Schumacher.
Machte früh auf sich aufmerksam. Joel Schumacher.Foto: epa Buck/dpa

Der amerikanische Regisseur und Drehbuchautor Joel Schumacher, der unter anderem durch „Batman“-Filme bekannt wurde, ist tot. Er starb am Montag in New York nach einem einjährigen Kampf gegen Krebs, wie sein Sprecherteam der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Schumacher wurde 80 Jahre alt.

[Mit dem Newsletter „Twenty/Twenty“ begleiten unsere US-Experten Sie jeden Donnerstag auf dem Weg zur Präsidentschaftswahl. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung: tagesspiegel.de/twentytwenty.]

Er drehte Filme wie „Falling Down“ und die Comic-Verfilmungen „Batman Forever“ (1995) und „Batman & Robin“ (1997). In den 1990er Jahren inszenierte er die beiden John-Grisham-Bestseller „Die Jury“ und „Der Klient“. Schon mit seinem dritten Regieprojekt „St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief“ war Schumacher 1985 in Hollywood aufgefallen.

Mehr zum Thema

Seinen letzten Spielfilm drehte er im Jahr 2011. In dem Verbrecherdrama „Trespass - Auf Leben und Tod“ übernahmen Nicolas Cage und Nicole Kidman die Hauptrollen.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!