Bestes Dance-/Elektronisches Album : Kraftwerk bekommen Grammy für "3D"

In der Kategorie "Bestes Dance-/Elektronisches Album" geht der begehrteste Musikpreis der Welt nach Deutschland. Die Elektro-Pioniere aus Düsseldorf triumphieren.

Puppenspiel: Das Kraftwerk-Konzert im Januar 2015 in der Neuen Nationalgalerie in Berlin.
Puppenspiel: Das Kraftwerk-Konzert im Januar 2015 in der Neuen Nationalgalerie in Berlin.Foto: Jens Kalaene/dpa

Die deutschen Elektro-Pioniere von Kraftwerk sind mit einem Grammy ausgezeichnet worden. Den begehrtesten Musikpreis der Welt bekam die Band am Sonntag in der Sparte "Bestes Dance-/Elektronisches Album" verliehen, wie die Grammy-Akademie auf ihrer Website mitteilte. Ausgezeichnet wurde mit dem Preis das Boxset "3D - Der Katalog", eine Sammlung von Audio- und Videoaufnahmen von Kraftwerk-Liveauftritten.

Die Wegbereiter der elektronischen Popmusik waren bereits vor drei Jahren von der Recording Academy mit einem Preis für ihr Lebenswerk geehrt worden. Der Lebenswerk-Preis wird von der Akademie allerdings außerhalb des Wettbewerbs vergeben. Mit dem Preis für "3D" setzte sich die 1970 in Düsseldorf gegründete Band nun zum ersten Mal im direkten Wettbewerb gegen andere Grammy-Kandidaten durch.

Die Auszeichnung wurde schon vor der Grammy-Gala in der Nacht zum Montag verliehen. Die Show ist immer nur auf einige Gewinner beschränkt, etwa in den Kategorien bestes Album und beste Aufnahme des Jahres. Ein Großteil der Preise wird stets bereits vorher vergeben. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben