Bis zum Sanierungsbeginn : Freier Eintritt ins Bauhaus-Archiv

„Open House“ im Bauhaus-Archiv: Bis zum Sanierungsbeginn am 29. April ist der Eintritt in die drei geöffneten Ausstellungshallen frei.

Das Bauhaus-Archiv in Berlin-Tiergarten
Das Bauhaus-Archiv in Berlin-TiergartenFoto: Hans Glave / Bauhaus-Archiv

Unter dem Motto „Open House“ begeht das Bauhaus-Archiv seine Abschlusswochen, bis das denkmalgeschützte Museumsgebäude am 29. April auf längere Zeit für eine umfangreiche Sanierung schließt. In den letzten fünf Wochen wird die auf Entwürfen von Walter Gropius basierende Architektur Gegenstand künstlerischer Auseinandersetzungen sein, der Eintritt in die drei geöffneten Ausstellungshallen ist frei. Den Besuchern biete sich, so Annemarie Jaeggi, die Direktorin des Bauhaus-Archivs, durch die Freilegung der Fenster in dem lichtdurchfluteten Bau ein seltener Anblick. 

Mehr zum Thema

Mit dem Motto „Open House“ möchte die Leitung auch die Öffnung für eine Neuinterpretationen des architektonischen Raumes sowie des immateriellen Kulturerbes der Bauhaus-Schule anstoßen. So hat das Künstlerduo Bill Dietz und Janina Janke speziell für den Ort eine Klanginstallation konzipiert, die die Besucher in die räumliche Erfahrung der Architektur einbeziehen soll. Tsp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!