Hier gibt es weitere Favoriten unserer Leser

Seite 4 von 9
Update
Leseraktion : Die besten Comics 2015 - das sind die Leserfavoriten
Nachschub. Das neue Asterix-Album war einer der Bestseller des vergangenen Jahres - aber war es auch einer der besten Comics? Da haben unsere Leser unterschiedliche Ansichten.
Nachschub. Das neue Asterix-Album war einer der Bestseller des vergangenen Jahres - aber war es auch einer der besten Comics? Da...Foto: AFP

Mein Comic des Jahres ist „Schisslaweng Band 1“ von Marvin Clifford. Auch als 'Nicht-Zeichner' dachte ich manches mal: „Oh ja. Das kommt mir so bekannt vor.“ Die Strips sind witzig, regen zum Nachdenken an und wissen auch optisch zu gefallen.
Bettina Najdek

„Die Alten Knacker - Die übrig bleiben“ von Lupano & Cauuet (Splitter). Die Alten Knacker sind einfach wundervoll lebensnah, zynisch, retrospektiv und geben die wahre, ungeschönte Sicht auf das Sein und das Leben. So muss es sich also anfühlen, mit alten Freunden alt zu werden, ja, alt zu sein.
Malte Küpper

Für mich ist der beste Comic des Jahres der im Sommer erschienene Sammelband "Schöne Töchter" von Flix. Weil ich mich als Frau (und die Männer in meinem Leben in den Herren) wiedererkenne, und am Ende das Gefühl habe: Ja, wir - Frauen und Männer - sind krude und schwierig und manchmal ziemlich daneben. Aber nichtsdestotrotz liebenswert und geliebt. In den kleinen Dingen. In dem Comic sind mehr Romantik, Trauer und echte Gefühle als in jeder Kino-Schmonzette.
Carola Schmitz

Mein Lieblingscomic des Jahres ist „Ms. Marvel“. Der Comic schafft es auf eine unbeschwerte Weise, die Herausforderungen und Veränderungen des Erwachsenwerdens mit den traditionellen Erzählmustern des Superhelden-Genres zu verknüpfen. Die prämierte Erzählung wird mit weichen Zeichnungen und warmem Farbton abgerundet.
Fabio Cunetto

Mein Top-Comic der letzten 12 Monate ist die Neuauflage der „Abenteuer aus der Elfenwelt“ in Schwarzweiß beim neuen Label POPCOM von Tokyopop: „Elfquest - Abenteuer in der Elfenwelt 01“. Es ist einfach wunderbar, die altbekannten Zeichnungen in der ursprünglichen Fassung ohne Farbe und in einer schönen Sammelbandausgabe zu genießen.
Sandra Wiegratz

Für mich gehört die Entdeckung des Klassikers „RoboCop vs. The Terminator“ durch den Cross-Cult-Verlag zum Besten, was ich 2015 gelesen habe. Auch wenn der Titel lieblosen Franchisemüll erwarten lässt, entpuppt sich der Comic von Frank Miller und Walt Simonson als intelligentes Zeitreiseabenteuer, das auf pfiffige Art die beiden Universen miteinander verbindet.
Marcus Koppers

Mein Comic des Jahres ist ganz klar Mawils „Singles-Collection“. Ich finde, dass Mawil inzwischen einen unglaublichen, sehr eigenständigen Stil hat, den er aber immer wieder überraschend variiert. Das sieht manchmal etwas hingewischt aus, verrät aber eine große künstlerische Sicherheit und Selbstverständlichkeit im Layout von Comicseiten. Und er ist ein guter Beobachter und Chronist, der auf seinen Comicreisen immer wieder witzige Sachen entdeckt. Es hat mich gefreut, dass die Tagesspiegel-Seiten, die ich in der gedruckten Ausgabe verpasst habe, alle in diesem wunderbaren Sammelband veröffentlicht wurden. Also: Daumen hoch für Mawil.
Matthias Langer

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben