Neue Bestenliste : Kritikerjury kürt die besten Comics des Frühlings

Es gibt eine neue Comic-Bestenliste, zusammengestellt von 30 Comic-Kritikern. Sieger der aktuellen Auswahl ist der Manga "Der Mann meines Bruders".

Kritikerliebling: Der Manga "Der Mann meines Bruders" bekam die meisten Punkte.
Kritikerliebling: Der Manga "Der Mann meines Bruders" bekam die meisten Punkte.Foto: Tsp © Carlsen

Die Premiere fand zu Jahresbeginn statt, nun soll es alle drei Monate weitergehen: Eine Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern stellt zukünftig vier Mal im Jahr eine Auswahlliste von zehn Comic-Neuerscheinungen zusammen, die vom Buchreport, Comic.de, dem Kulturradio vom rbb und dem Tagesspiegel veröffentlicht wird. Die aktuelle Auswahl wurde am Dienstag vom Koordinator der Aktion, dem Comic-Journalisten Martin Jurgeit, veröffentlicht. Wir dokumentieren im Folgenden die Pressemitteilung zu der Aktion, bei der Tagesspiegel Medienpartner ist und an der mehrere Autorinnen und Autoren der Tagesspiegel-Comicseiten beteiligt sind.

Mit der Auswahlliste soll der gewachsenen Bedeutung Rechnung getragen werden, die der Comic – inklusive der Gattungen Graphic Novel und Manga – inzwischen in der Kunst- und Literaturszene gewonnen hat. Dies zeigt sich an der breiten Wahrnehmung in den Zeitungs-Feuilletons oder in den Kulturradios, aber auch am stetigen Umsatzzuwachs im Buchhandel – im Gegensatz zu fast allen anderen Buch-Segmenten!

Während es allerdings hierzulande für beinahe alle Literaturgattungen inzwischen kontinuierlich veröffentlichte Kritiker-Bestenlisten gibt, fehlte für Comics bisher eine solche, die über reine Jahresrückblicke hinausging. Das ändert sich jetzt mit der Comic-Bestenliste, deren Erstellungsverfahren sich an der traditionsreichen "SWR Bestenliste" für Literatur orientiert.

Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web sind vertreten

Eine genauso große Jury rekrutiert sich dabei gleichmäßig aus den Medien Rundfunk, Presse, Fachpresse und Web. Vertreten sind mit Comic-Kritikerinnen und -Kritikern unter anderem alle großen deutschsprachigen Tageszeitungen wie "Süddeutsche Zeitung", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "taz.die tageszeitung", "Neue Zürcher Zeitung" oder "Der Standard" sowie Rundfunk-Anstalten wie der Deutschlandfunk, das Schweizer SRF oder 3sat.

Präsentiert wird die Bestenliste von vier Medienpartnern, die sich auch in der Vergangenheit bereits eine umfangreiche Berichterstattung über Comic-Themen auf die Fahne geschrieben haben. Dazu zählt der "buchreport", der als Fachzeitschrift für die Buchbranche auch regelmäßig Spezialausgaben zu Comic und Manga veröffentlicht. Das Portal "Comic.de" unterhält ein Magazin für Comic-Kultur im Internet und das kulturradio im rbb/Rundfunk Berlin Brandenburg rückt die Neunte Kunst etwa in der Rubrik "Comic des Monats" regelmäßig in den Fokus. Das gilt auch für den Berliner "Tagesspiegel", der unter anderem monatlich eine ganze Zeitungsseite nur für die Comic-Berichterstattung reserviert hat.

Als Sieger aus der ersten vierteljährlichen Erhebung ging die Serie "Der Mann meines Bruders" aus dem Carlsen Verlag hervor. Der Manga des japanischen Comic-Künstlers Gengoroh Tagame erzählt eine anrührende Familiengeschichte um den alleinerziehenden Yaichi, der überraschend Besuch vom kanadischen Ehemann seines verstorbenen Zwillingsbruders erhält. Aus dieser Begegnung entspinnt sich eine Geschichte, in der genauso homophobe wie auch kulturelle Vorurteilen verarbeitet werden müssen und bei der gekonnt Elemente von Drama und Comedy verknüpft werden.

Das Cover des Siegertitels "Der Mann meines Bruders".
Das Cover des Siegertitels "Der Mann meines Bruders".Foto: Tsp © Carlsen

Hier die von der Jury ausgewählten zehn Spitzentitel des ersten Quartals 2019:
1. Gengoroh Tagame: Der Mann meines Bruders (Carlsen Manga)
2. Catherine Meurisse: Weites Land (Carlsen)
3. Jason Lutes: Berlin Gesamtausgabe (Carlsen)
4. Lars Fiske: Grosz (avant-verlag)
5. Liv Strömquist: I'm every woman (avant-verlag)
6. Jeff Lemire & Max Fiumara: Doctor Star und das Reich der verlorenen Hoffnung (Splitter)
7. Yann & Olivier Schwartz: Atom Agency 1 – Der Anfang (Carlsen Comics)
8. Pierre Christin & Philippe Aymond: Ost-West (Carlsen Comics)
9. Jacques Tardi: Ich, René Tardi, Kriegsgefangener im Stalag IIB Bd. 3 (Edition Moderne)
10. Gerard Way & Gabriel Bá: The Umbrella Academy (Cross Cult)

Eine Rezension des Siegertitels "Der Mann meines Bruders" folgt kommende Woche auf den Tagesspiegel-Comicseiten.