Cottbus : Ex-Musikdirektor Evan Christ klagt gegen seine Kündigung

Ex-GMD Evan Christ soll Cottbus verlassen. Jetzt klagt der Dirigent gegen seine Kündigung.

Evan Christ 2014 bei einem Flashmob-Konzert in einem Einkaufszentrum.
Evan Christ 2014 bei einem Flashmob-Konzert in einem Einkaufszentrum.Foto: dpa/Patrick Pleul

Die Krise am Staatstheater Cottbus um den dortigen Führungsstil beschäftigt inzwischen auch die Justiz. Generalmusikdirektor Evan Christ wendet sich mit einer Kündigungsschutzklage gegen seinen Arbeitgeber. Die 4. Kammer soll die Zivilklage am 2. Juli verhandeln. Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) will sich von Christ trennen, wie unlängst bekannt wurde. Er ist derzeit beurlaubt. Hintergrund des Ärgers sind öffentlich gewordene Vorwürfe aus dem Ensemble gegen Christ wegen dessen Führungsstils. Die Querelen an Brandenburgs einzigem Staatstheater hatten bereits zur Folge, dass dem Theater-Stiftungschef Martin Roeder fristlos gekündigt wurde und dass auch der Intendant Martin Schüler nach der aktuellen Spielzeit aufhören wird. dpa

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!