Paraskevedekatriaphobie

Seite 10 von 13
Fundstücke zum Jahreswechsel : Jetzt schlägt’s 2013!

„Paraskevedekatriaphobie!“

Ein Fremdwort zum Auswendiglernen. Bezeichnet die Angst vor Freitag, dem Dreizehnten. Paraskeue = griechisch „Zurüstung“ vor dem Sabbat, also Freitag. Deka = zehn. Tria = drei. Phobie = Bibberzeug. Das Datum kommt pro Jahr ein- bis dreimal vor. Der Komponist Arnold Schönberg, ein großer Paraskevedekatriaphobiker, blieb an dem Tag stets lieber gleich im Bett. Wer dagegen an nämlichem Freitag einmal ein großes Glück erlebt hat, ist für immer gefeit. Alle anderen denken am besten daran, dass die Spanier sich lieber vor Dienstag, dem Dreizehnten, gruseln. Und die Italiener vor Freitag, dem Siebzehnten. Und die Pessimisten vor allen Tagen. Also keinem.

0 Kommentare

Neuester Kommentar