• Gotham Awards für Independent-Filme: „Get Out“ holt erste Nominierungen der Filmpreis-Saison

Gotham Awards für Independent-Filme : „Get Out“ holt erste Nominierungen der Filmpreis-Saison

Der Thriller „Get Out“ führt bei den Nominierungen für die US-Preise Gotham Awards. Der Independent-Filmpreis gilt als Vorbote für die Oscars.

Szene aus "Get Out" mit Allison Williams und Daniel Kaluuya.
Szene aus "Get Out" mit Allison Williams und Daniel Kaluuya.Foto: Universal

Der Gruselthriller „Get Out“ führt bei den Nominierungen für die US-Preise „Gotham Awards“, die an Independent-Filme vergeben werden. Die Horrorkomödie des schwarzen Komikers, Autors und Regisseurs Jordan Peele hat bei der Preisgala am 27. November in New York vier Gewinnchancen, darunter als bester Film und für Daniel Kaluuya als Darsteller. Die Nominierungen wurden am Donnerstag bekanntgegeben. 

Mit „Get Out“ konkurrieren um den Hauptpreis als bester Film unter anderem „Good Time“ mit Robert Pattinson als abgehalfterten Bankräuber, „I, Tonya“ über die amerikanische Eiskunstläuferin Tonya Harding sowie das Drama „Call Me by Your Name“ über die Liebesaffäre eines 17- und eines 24-Jährigen in den 80er Jahren in Italien. Unter den nominierten Schauspielern sind Willem Dafoe, James Franco, Adam Sandler, Margot Robbie und Saoirse Ronan. 

Viele Gotham-Gewinner holen später Oscars

Die seit 1991 verliehenen Preise für Independent-Filme gelten als Auftakt der Trophäensaison, die im März mit der Oscar-Verleihung endet. Sie werden von einer kleinen Gruppe von Film-Kuratoren und Kritikern bestimmt. Zu früheren Gotham-Award-Gewinnern, die später auch Oscars holten, zählen die Filme „Moonlight“, „Spotlight“, „Birdman“ und „The Hurt Locker“. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!