„Der Daumen ist wesentlich für den Menschen”

Seite 2 von 3
Highlights für das Humboldt Forum : Der Mensch stammt vom Affen ab?
Gerhard Scholtz Ole Goertz Dorothee Nolte
Kurzer Daumen. Dieses Nasspräparat diente dazu, anatomische Vergleiche mit der menschlichen Hand durchzuführen.
Kurzer Daumen. Dieses Nasspräparat diente dazu, anatomische Vergleiche mit der menschlichen Hand durchzuführen.Foto: © Humboldt-Universität zu Berlin, Zoologische Lehrsammlung/Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, digitale Reproduktion: Jester Blank GbR

Ole Goertz

Der Autor ist Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie am Berliner Martin-Luther-Krankenhaus.

Diese Hand wirkt auf mich brutal von ihrer eigentlichen Funktion, dem Greifen, dem Begreifen, der permanenten Bewegung abgetrennt, amputiert. Wurde das Tier dafür getötet? Ganz offensichtlich hat die Hand beim Gorilla eine andere Funktion als beim Menschen: Sie dient ihm noch zur Fortbewegung. Die menschliche Hand dagegen stellt ein Greiforgan unnachahmlicher Vielseitigkeit dar, das sich immer neuen Herausforderungen anpasst – durch das begreifende Gehirn und getrieben durch den Willen.

Warum ist der Daumen so unwichtig, der beim Menschen eine so wesentliche Aufgabe erfüllt? Offenbar spielt die Opposition des Daumens als Greifwerkzeug beim Gorilla eine so untergeordnete Rolle, weil die Hand eben noch stark der Fortbewegung dient. Auch die Daumenballenmuskulatur ist nur sehr schwach ausgeprägt. Die Fingernägel – beim Menschen den weichen, differenzierten Tastempfindungen der Fingerkuppen als Widerlager dienend – sind handwärts gerichtet, Krallen.

Auf dem Operationstisch sehe ich manchmal Hände, die dieser Hand entfernt ähneln. Das sind dann Hände, die durch Unfälle abgetrennt wurden und durch mangelnde Durchblutung braun und faltig geworden sind. Oder es sind verbrannte Hände – das erlebe ich leider manchmal, wenn ich für den Verein

Placet ehrenamtlich Kinder aus Krisengebieten operiere. Meine Tochter hat beim Anblick dieser Hand gesagt: Sie sieht ein bisschen so aus wie die Hand von Lourdes. Lourdes ist ein Mädchen aus dem Kongo, das starke Verbrennungen der Hände erlitt.

„Diese Hand erinnert mich an meine eigene“

Lola Schönauer-Uzquiano

Die Grundschülerin geht in die vierte Klasse der Joan-Miró-Grundschule in Charlottenburg.

Ich finde, die Hand sieht ein bisschen eklig aus, weil sie so eingequetscht ist. Aber Angst macht sie mir nicht, ich finde sie interessant. Sie erinnert mich an meine eigene Hand, aber sie hat viel mehr Haare, die Fingernägel sehen anders aus und sie hat eine andere Form. Wie ist diese Hand nach Berlin gekommen? Ob die Füße eines Gorillas auch so ähnlich aussehen wie die Füße von Menschen? Ich habe schon oft echte Gorillas gesehen, im Zoo. Meine Lieblingstiere sind aber Elefanten. Ich habe viele Elefanten als Kuscheltiere und zwei echte Meerschweinchen: Murmel und Urmel.

Meine Klasse hat bei dem Projekt „Das ist auch unsere Baustelle“ vom Humboldt Forum mitgemacht. Dazu gibt es eine Ausstellung in der Humboldt- Box, die man sich noch bis zum 16. Dezember angucken kann. Wir sollten uns überlegen, welche Räume wir in das Schloss reinbauen würden. Ich habe einen Pool gemalt: Das wäre doch schön, ein Pool im Schloss!

Protokoll: Dorothee Nolte

Seite 2 von 3 Artikel auf einer Seite lesen
Mehr Kultur? Jeden Monat Freikarten sichern!

0 Kommentare

Neuester Kommentar