Kinderbuch : Gummibärchendesignerin

Lotto denkt sich die irrsten Berufe der Welt aus. Ein neues Buch von Annika Reich.

Ola Lebedowicz
Mit Lotto wird es nie langweilig.
Mit Lotto wird es nie langweilig.Abbildung: Regina Kehn

Angeblich gibt es keine dummen Fragen. Stimmt nicht. Das weiß Lotto ganz genau. „Wenn ich jetzt mal so darüber nachdenke, dann fragen mich fremde Menschen eigentlich immer nur drei Dinge: Wie ich heiße, wie alt ich bin und was ich mal werden will“, sagt sie seufzend. Dabei gäbe es so viel Spannendes, was man fragen kann. Zum Beispiel wie viele Liter Ketchup in ein Auto passen oder ob Gott ein Affe war. Aber das sagt die kleine Lotto lieber nicht laut, denn sonst finden alle sie wieder nur süß. Und das will die forsche Neunjährige auf gar keinen Fall: sich in eine Schublade zwängen lassen.

Denn in Wahrheit ist es so: Wenn man sie nicht danach fragt, dann will Lotto selbstverständlich tausend Sachen werden. Da hat sich Autorin Annika Reich für ihre kleine Heldin ganz schön was einfallen lassen. Raketenchefin am Montag. Zirkusdirektorin am Dienstag. Und dann noch Sultanine, die ein ganzes Land regiert und sich um Horrorclowns, Brokkolizüchter und Zahnärzte kümmern muss. Und Hochhausfensterputzerin, die dann mit Durchblick fernsehen kann. Und natürlich Gummibärchendesignerin – der obercoolste Beruf überhaupt!

In Lottos irre Gedankenwelt einzutauchen, ist pures Lesevergnügen. Witzig und inspirierend. Das Buch erinnert unaufdringlich daran, dass man mit seinem Leben alles Mögliche anfangen kann. Oder in Lottos Worten: „Ich finde das wirklich toll: Was man alles schon ist und das man dauernd wird!“

Annika Reich, Regina Kehn (Illustrationen): Lotto will was werden. Hanser Verlag, München 2018, 96 Seiten, 12 €. Ab sieben Jahren.

Mehr zum Thema

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar