Kinderbuch : Wut schießt keine Tore

In seinem Team zu kicken ist für Zweitklässler Finn alles – doch dann kommt ein Neuer ins Team. Wird er damit umgehen können?

Im ersten Band der "Kickerbande" muss Finn lernen, den Neuen im Team mit seinem besten Kumpel "zu teilen".
Im ersten Band der "Kickerbande" muss Finn lernen, den Neuen im Team mit seinem besten Kumpel "zu teilen".Foto: Arena-Verlag

Schon in WM-Stimmung? Falls ja, wunderbar, denn am 14. Juni beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Wenn nicht, ist „Die Kickerbande“ von Frauke Nahrgang ideal, um alle kleinen Erstleserinnen und Erstleser für die angeblich schönste Nebensache der Welt zu begeistern.

Für Finn und seine Kickerbande ist Fußball nämlich das Wichtigste überhaupt. Allerdings gibt’s neuerdings Probleme: Finn ist eifersüchtig auf Kevin, den Neuen. Nicht nur, dass Kevin auf seiner Position spielt, während Finn auf der Ersatzbank schmollt, nein, auch Finns bester Freund und Mitspieler Max hat kaum noch Zeit für ihn: Alles dreht sich nur um Kevin.

Frauke Nahrgang verpackt Gefühle wie Eifersucht, Wut und Enttäuschung, mit denen bereits Zweitklässler zu kämpfen haben – und zwar Jungen wie Mädchen – in eine tolle, kleine Fußballgeschichte. Man merkt, dass sich die Autorin, Jahrgang 1951 und Mutter zweier Kinder, auskennt: Hat sie als ehemalige Grundschullehrerin doch selbst jahrelang die Wochenenden mit ihrem Nachwuchs bei Punktspielen auf Bolzplätzen verbracht. So entstand unter anderem die Buchreihe „Teufelskicker“, eine Fußballserie für Kinder im Grundschulalter, die in mehrere Sprachen übersetzt und 2010 sogar verfilmt wurde.

Beim ersten Teil der „Kickerbande“ ist es ausgerechnet ein Armbruch seines Kumpels Max, der Finns Lage verbessert: Er muss das gefürchtete Derby gegen die Grün-Weißen mit Kevin zusammen spielen. Und der schießt nach Finns Vorlage am Ende natürlich das Siegtor. Und ist auch sonst echt nett. Wer hätte das denn nicht gedacht?

Frauke Nahrgang: Die Kickerbande.

Anpfiff für das Siegerteam. Mit Illustrationen von Nikolai Renger. Arena Verlag, Würzburg 2018. 80 S., 8,99 €. Für Erstleser/innen, ab 8 Jahren.

Mehr Kinderbücher auf unserer Themenseite

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!