Letztes Konzert : Rammstein beendet Stadion-Tour in Wien

Aufwändige Lichteffekte, schwarzer Rauch, Nebelschaden – die Show von Rammstein ist Legende. Heute geben die Musiker das letzte Konzert für dieses Jahr.

Till Lindemann, Frontsänger der deutschen Rockband Rammstein.
Till Lindemann, Frontsänger der deutschen Rockband Rammstein.Foto: dpa/Boris Roessler

Die diesjährige Stadion-Tour von Rammstein endet Freitagabend in Wien. Mit zwei Konzerten im Wiener Ernst-Happel-Stadion verabschiedet sich die Band für dieses Jahr von der Bühne. Auf Instagram bedankt sich Sänger Till Lindemann bei seinen Fans und seiner „weltbesten“ Pyro-Crew, die während der Tour für die spektakulären Feuer-Effekte zuständig war.

Rammstein ist ein Phänomen. Nicht jeder mag sie. Wegen der mehrdeutigen Texte voll Sex, Gewalt, Grausamkeiten. Oder der Lichtästethik, die eben auch an Nazi-Ikone Leni Riefenstahl erinnern kann. Den Fans der weltweit ausverkauften Stadiontour sind solche Zweifel nicht anzumerken.

Die Show von Rammstein ist Legende. Aufwändige Lichteffekte, schwarzer Rauch über dem Stadion, Dampffontänen, Nebelschwaden. Und immer wieder Feuer aus allen nur erdenklichen Positionen des riesigen Bühnenaufbaus. Rammsteins Feuer zerstört aber nicht. Es illustriert die Bedrohung, die in den Songs steckt.

Die spektakuläre Show sorgt allerdings auch dafür, dass während des Rammstein-Konzerts viele Fans nur noch durch die Videokameras ihrer Smartphones auf die Bühne blicken. Die einschlägigen sozialen Netzwerke werden unmittelbar mit #Rammstein geflutet. Auch von der ersten Show in Wien posteten Fans viele Eindrücke. Alle Ticketbesitzer können so schon mal einen Eindruck bekommen, was sie beim letzten Konzert am Freitagabend in Wien erwartet.

Im Mai 2020 starten Rammstein dann in Klagenfurt die nächste große Stadion-Tour. Für die Deutschland-Konzerte sind die bei Fans heiß begehrten Tickets bereits weg. Die Musiker hatten Ende Juni eine Verlängerung der laufenden Stadion-Tour ins kommende Jahr angekündigt. Die Nachfrage überstieg das verfügbare Kartenkontingent aber auch diesmal um ein Vielfaches.

Auftritte von Rammstein sind 2020 in Leipzig (29/ 30.5.), Stuttgart (2./ 3.6.), Düsseldorf (27./ 28.6.), Hamburg (1./ 2.7.) sowie in der Heimatstadt der Band Berlin (4./ 5.7.) vorgesehen. Die Tour führt im kommenden Jahr außerdem nach Österreich, Belgien, in die Schweiz, nach Nordirland, in die Niederlande, nach Frankreich, Italien, Polen, Estland, Norwegen, Schweden und Dänemark. Auch hier waren einige Konzerte rasch ausverkauft. Für Großbritannien sollen weitere Termine folgen. (Tsp/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!