NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Prozess um Tom-Cruise-Film: Kopierwerk muss nicht zahlen



Die Münchner Firma Arri muss nicht für Schäden an einer Kopie des Films „Operation Walküre“ aufkommen. Das entschied das Landgericht München. Die US-Versicherung Fireman’s Fund hatte rund 300 000 Euro von Arri gefordert, weil der Film, in dem Tom Cruise den Hitler-Attentäter von Stauffenberg spielt, beschädigt aus dem Arri-Kopierwerk zurückgekommen war. Eine Schlüsselszene war unbrauchbar und musste nachgedreht werden. Die Kosten übernahm die Versicherung der Produktionsfirma, die das Geld von Arri zurückwollte. dpa

Bayreuther Festspiele:

Mehr Transparenz bei Ticketvergabe

Die Ticketvergabe für die Wagner-Festspiele wird neu geregelt. Nach Kritik des Bundesrechnungshofes werden künftig 65 statt 40 Prozent in den freien Verkauf gehen. Dort soll nun außerdem streng auf Wartezeiten geachtet werden. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben