Nachruf auf Trini Lopez : Gebt mir einen Hammer, ich singe für die Freiheit

Als Einwanderersohn, der zum Star aufstieg, verkörperte er den Amerikanischen Traum. Zum Tod des Sängers Trini Lopez, der an Covid-19 starb.

Trini Lopez
Trini LopezFoto: imago images/ZUMA Press

Hymnen verwandeln kollektive Träume in Töne. Im besten Fall werden sie zu einer Art Volksmusik. Eine der größten Hymnen des 20. Jahrhunderts heißt „If I Had A Hammer“. Sie handelt vom Alarmschlagen, die Botschaft lautet: Wenn die Freiheit bedroht ist, muss man für sie kämpfen. Der Text ist genauso simpel und eingängig wie die Melodie. Man kann sofort mitsingen: „If I had a hammer / I’d hammer in the morning / I’d hammer in the evening / All over this land.“

Eine Hymne für die Kommunisten

Geschrieben wurde der Gassenhauer 1949 von Pete Seeger, die Lyrics stammen von Lee Hays. Damals galt das Stück als subversiv, weil Seeger damit gegen die Strafverfolgung von Kommunisten protestierte. Der Hammer der Gerechtigkeit war ein Symbol der Kommunistischen Partei, hier wird er mit der uramerikanischen Freiheitsglocke in einem Atemzug genannt. In die Hitparade gebracht hat das Lied dann 1963 Trini Lopez, bis auf Platz 3 der Billboard-Charts. Vielleicht weil bei ihm der Selbstermächtigungsaufruf plötzlich auch überaus tanzbar klang.

Buddy Hollys Nachfolger

Lopez, 1937 als Sohn mexikanischer Einwanderer in Dallas geboren, hatte als Straßenmusiker begonnen. Einige Wochen ersetzte er als Sänger den bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen Rock’n’Roll-Star Buddy Holly in dessen Gruppe The Crickets. Den Durchbruch schaffte Lopez, als er im PJ’s, einem Nachtclub in Los Angeles, ein Engagement bekam. Dort hörte ihn Frank Sinatra und gab ihm einen Vertrag bei seinem gerade gegründeten Label Reprise Records. Das Debütalbum „Trini Lopez at PJ’s“, das neben „If I Had A Hammer“ auch eine Coverversion des mexikanischen Traditionals „La Bamba“ enthielt, wurde ein weltweiter Erfolg.

Dies Land war sein Land

Es war die Zeit der Bürgerrechtsbewegung, und der meist korrekt mit Krawatte auftretende Musiker wurde einer ihrer erfolgreichsten Barden. Auch Woody Guthries Evergreen „This Land Is Your Land“ gehörte jahrzehntelang zu seinem Repertoire. Lopez, als Einwandererkind zum Star aufgestiegen, verkörperte die Formel vom „Streben nach Glück“ aus der Unabhängigkeitserklärung. Am Dienstag ist Lopez in Palm Springs an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Er wurde 83 Jahre alt.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!